Massenpsychologie Psy-Op Ted Cruz

Zum ersten Mal in der Geschichte versucht ein Team, das auf psychologische Operationen spezialisiert ist, einen Kandidaten für die US-Präsidentenwahl aufzubauen und ihn ins Weiße Haus zu bringen. Wenn dies gelingt, wird sein Sieg die Möglichkeit belegen, den Wahlprozess an sich zu fälschen. Darüber hinaus würde er die Frage nach der Macht des Militärs über die bürgerlichen Institutionen aufwerfen.

JPEG - 33.1 kB
Ted Cruz
Die „psychologischen Operationen“ (Psy-Ops) sind „Kriegslisten“ von der Art des Trojanischen Pferdes. Auf Betreiben von General Edward Lansdale haben die Vereinigten Staaten ihre Streitkräfte und die CIA mit darauf spezialisierten Einheiten versehen, zunächst auf den Philippinen, in Vietnam und gegen Kuba, dann dauerhaft [1].

Die psychologischen Operationen sind viel komplexer als die Propaganda, die nur die Wahrnehmung der Wirklichkeit verzerren will. Zum Beispiel bestand während des Krieges gegen Syrien in 2011 die alliierte Propaganda darin, die Bevölkerung zu überzeugen, dass Präsident al-Assad fliehen würde, so wie Präsident Ben Ali es vor ihm in Tunesien getan hatte. Die Syrer müssten sich deshalb auf eine neue Regierung vorbereiten. Anfang 2012 sah eine psychologische Operation vor, die nationalen Fernsehkanäle durch falsche Programme zu ersetzen, die den Sturz der Arabischen Republik Syrien inszenierten, damit der Widerstand der Bevölkerung gebrochen würde [2].

So wie es heute Söldnerarmeen wie Blackwater/Academi, DynCorp oder CACI gibt, existieren auch Privatfirmen, die auf psychologische Operationen spezialisiert sind wie die britische SCL (Strategic Communications Laboratories) und ihre US-Tochterfirma Cambridge Analytica. Unter größter Geheimhaltung helfen sie der CIA bei der Organisation der „Farbrevolutionen“ und versuchen sich seither mit der Manipulation der Wähler. Seit 2005 nehmen sie an der britischen Messe Defense Systems & Equipment International (DSEI) teil und verkaufen ihre Dienste dem Meistbietenden [3]. Bei dem syrischen Beispiel hat SCL Anfang 2011 im Libanon gearbeitet und dort die Möglichkeiten zur Manipulation der Bevölkerung Gemeinde für Gemeinde untersucht. Mehr….

Kommentare sind geschlossen.