Die Flüchtlinge – und wer sich noch alles darunter mischt … (Teil 2)

Die Flüchtlinge  –  und wer sich noch alles darunter mischt … (Teil 2)

07. Februar 2016 (von Holger Strohm)  Dies ist der zweite Teil des Aufsatzes von Holger Strohm zu der Flüchtlingswelle, die auf Anordnung der Bundeskanzlerin Merkel ungehindert und unkontrolliert nach Europa hereinströmt. Daß in dieser Flüchtlingswelle sehr viele Menschen kommen, die hier in Europa wirklich zu Recht Schutz suchen, bis der Krieg in ihrem Landvorüber ist und sie zurück gehen können, ist unbestritten. Auch daß viele hiermit lauteren Absichten kommen, eine Existenz aufbauen wollen und anständige Bürger dieses Landes werden ebenso, und sie sind willkommen. Doch es dringt noch eine weit größere Zahl von Menschen hier ein, die kriminell sind und – noch schlimmer – IS-Terroristen, als Flüchtlinge getarnt. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet das ganz unverblümt. Nur nicht auf Deutsch. Um die deutschen Bürger nicht zu beunruhigen?

Dies sind auch nicht irgendwelche Vermutungen, sondern Erkenntnisse des deutschen Geheimdienstes. Dieser wird aus deutschen Steuergeldern bezahlt, teilt solche lebenswichtigen Erkenntnisse aber nicht dem deutschen  Volk mit, sondern der internationalen Informationsseite von Reuters. Der Bericht ist nur auf Englisch veröffentlicht worden. Können unsere Mainstreammedien kein Englisch, oder warum berichten sie das nicht? Man könnte schon meinen, daß uns das etwas angeht.

Hier der zweite Teil von Holger Strohms Artikel:

Nach den massenhaften Diebstählen, Einbrüchen, sexuellen Belästigungen und Massenvergewaltigungen sprach Bundesjustizminister Heiko Maas von einer «neuen Dimension organisierter Kriminalität». Wenige Monate zuvor hatte er noch….

Kommentare sind geschlossen.