Die hässlichsten Orte der Welt verschönern

Millionen Menschen beteiligen sich weltweit an Aufräum-Aktionen,
um die Umwelt zu schützen und zu säubern. In Australien machen
sogar die Koalas mit (Video). Was Du tun kannst …

Kurzfassung
  • Estland ist Vorreiter und hat inzwischen über 100 Nachfolger
  • Europaweiter Clean-Up-Day während Nachhaltigkeitswoche
  • Über 500.000 Australier sammeln mehr als 14.000 Tonnen Müll
  • Mit Smartphones können Müll-Orte online markiert werden
 

Schätzungsweise 100 Millionen Tonnen illegal abgelegten Mülls finden sich in der Welt. Mehr als 10 Millionen Tonnen davon landen alleine in den Ozeanen – jedes Jahr.

Mehrere Bewegungen wie z.B. Let’s do it! tun etwas gegen diese Verschmutzung …

2008: 50.000 Menschen
2015: 13.000.000 Menschen

LETSDOITWORLD

Einer für alle und alle für einen! – Mit geballter Kraft viel erreichen.

2007 schlossen sich in Estland 620 Menschen zusammen, die etwas gegen die große Verschmutzung durch illegal abgeladenen Müll tun wollten. Mit der Unterstützung vieler Organisationen sowie von Prominenten und Politikern, sammelten 2008 dann 50.000 Freiwillige auf diese Initiative hin Müll im Land. Sie räumten in 5 Stunden so viel Müll weg, wie es unter normalen Umständen nur in 3 Jahren für 22,5 Millionen Euro möglich gewesen wäre.

Immer mehr Länder folgten dem Beispiel Estlands. Inzwischen sind 112 Länder….

Kommentare sind geschlossen.