Bundeswehr und v.a. Polizei stellen zur Unterstützung derzeit vermehrt Flüchtlinge ein

....per Mail eines Lesers.... Folgende Information möchte ich weitergeben: wir haben heute persönlich aus einer verlässlichen Quelle, die sich wiederum auf persönliche Aussagen aus der Führungsebene des Polizeipräsidiums in .... (uns bekannt) bezieht, folgendes erfahren: Bundeswehr und v.a. Polizei stellen zur Unterstützung derzeit vermehrt Flüchtlinge ein, um der Lage Herr zu werden. Die Jobs erhalten v.a. Männer, die mit Waffen umzugehen wissen und neben ihrer Muttersprache wenigstens Englisch können. Es soll bekannt geworden sein, dass sich mit Flüchtlingen eingeschleuste IS-Kämpfer gezielt um diese Jobs bewerben und sie auch erhalten. Diese Geheimdienstinformationen und Warnungen werden von der Bundesregierung jedoch nicht verfolgt, sondern als unsinnig abgetan. Warum auch immer. Verbürgen kann ich mich nicht für den Wahrheitsgehalt der Information - sie erscheint mir allerdings durchaus glaubhaft und keineswegs an den Haaren herbeigezogen. Diese Info könnte aber im entscheidenden Moment zu einer verkürzten Reaktionszeit verhelfen und damit durchaus lebensrettend sein, falls Uniformierte sich plötzlich komplett anders verhalten, als es zu erwarten wäre. Liebe Grüße

Kommentare sind geschlossen.