USA: Punkte auf den Briefkästen als Vorselektierung für den Tag X?

Seit etwa eineinhalb Jahren gibt es ein Gerücht in den USA, daß die Regierung schonmal vorsortiert, wer bei der Einführung der NWO leben darf, wer gleich hingerichtet wird und wer ins Konzentrationslager kommt. Anlaß dafür bietet eine mysteriöse Kennzeichnung von Briefkästen. Ungefähr zweieinhalb Zentimeter große, runde, reflektierende Klebepunkte in rot, gelb und blau werden an die Briefkästen geklebt. Niemand weiß angeblich, wer das macht und wozu.

Mittlerweile ist die vorherrschende Meinung, dies seinen Kenzeichnungen für die Exekutionskommandos, die im Falle der Kreigsrechteinführung (gleichbedeutend mit Inkraftsetzung der NWO) in die Häuser eindringen, die mit roten Punkten versehen sind und die Bewohner sofort exekutieren. Die mit einem blauen Punkt sollen angeblich in die KZs verschleppt werden und nur die gelben Punkte garantieren nach dieser Theorie Schonung, weil diese Bewohner ausweislich brave Untertanen seien.

https://i2.wp.com/s18.postimg.org/m2luse8mx/dots_2.jpg?resize=508%2C382

Das klingt ziemlich gruselig.
Kompletter Unfug?

Fakt ist, daß schon lange bekannt ist, daß es in den USA bereits 800 fertig eingerichtete, betriebsbereite, aber NOCH leere….

Kommentare sind geschlossen.