Der große Schwindel eines kriminellen Bankensyndikats


John EmbryJohn Embry: ”Mein Augenmerk liegt auf der Tatsache, dass es in den Märkten ein beständiges Muster hinsichtlich schlechter Nachrichten gibt und ich würde das Ergebnis des griechischen Referendums definitiv als schlechte Nachricht für die Märkte und als Schock für die Welt bezeichnen. Selbst die Eliten, die geschäftig dabei sind, ihre Neue Weltordnung zu implementieren, hatten als Ergebnis ein JA erwartet.

Die Märkte haben sich zunächst verhalten, wie sie es sollten – Gold stieg und Aktien fielen. Letzte Nacht schoss Gold nach oben, aber dann setzten die üblichen Verdächtigen ihre Algorithmen und Hochfrequenz-Techniken ein und prügelten es wieder runter.

Verzweifelte westliche Zentralbanken und der finanzielle Kollaps

Dann, nachdem die Aktienmärkte scharf abgesackt waren, legten sie eine Rallye hin, denn…

Kommentare sind geschlossen.