Hausangestellte in Katar rechtlos

(hofiert und untestützt von der EU und der USA)
Katar steht als Austragungsort der Fußball-WM im Rampenlicht. Zeit, auch auf die schlechten Arbeitsbedingungen für asiatische Haushaltshilfen aufmerksam zu machen, findet Amnesty International.

DubaiZwangsarbeit, Beschimpfungen, körperliche und sexuelle Gewalt: Ausländische Haushaltshilfen in Katar sind nach Darstellung von Amnesty International oft einem Martyrium ausgesetzt. Die Menschenrechtsgruppe prangerte am Mittwoch die Regierung des Golfstaats an, weil sie die Missstände nicht unterbinde. Damit wächst der Druck auf den Ausrichter der Fußball-WM 2022, der wegen schlechter Arbeitsbedingungen auf Stadionbaustellen bereits in der Kritik steht.  Nach einem Amnesty-Bericht müssen….

Kommentare sind geschlossen.