65 Tote bei Drohnenangriffen über Ostern

Ostern, das höchste Fest der Christen. Während Papst Franziskus am Sonntag vor mehr als 150’000 Pilgern auf dem Petersplatz Ostern gefeiert und in seiner Predigt für weltweiten Frieden betete, lies der Friedensnobelpreisträger Barack Obama sagenhafte 65 Menschen durch Killerdrohnen aus der Luft in Jemen ermorden. Am Samstag waren es 10 Menschen und am Ostersonntag und Montag 55 Menschen, einfach so mit Boden-Luftraketen weggeblasen.65 Menschen lässt Obama ermorden und geht gleichzeitig in die Kirche. Ja, der „Christ“ Obama besuchte mit seiner Familie am Sonntag die Ostermesse in der 19th Street Baptist Church, die selbe Kirche die er am Sonntag vor seiner Amtseinführung 2009 aufsuchte. Wie damals hielt auch der selbe Geistliche die Messe, Pastor Dr. Derrick Harkins.

„Yes we can“ gleichzeitig Menschen als Christ ermorden….

Kommentare sind geschlossen.