Organisierter Wahnsinn

Es gibt wieder Neuigkeiten von den Weltverbesserern, einen Vorstoß der EU-Oberen, dass sich Kaffeemaschinen künftig nach 40 Minuten automatisch abzuschalten haben. Darauf ein dreifaches Hurra! Wer weiß, was demnächst noch alles kommt. Nichts Gutes…

Weltverbesserer haben ständig neue Ideen. Sie leiden weniger daran, dass ihnen nichts mehr einfallen könnte, sondern sind in Sorge, dass es Widerstand gibt. Deshalb verpacken sie ihre teils irren Vorschläge für eine noch bessere Welt äußerst geschickt und greifen auf neue Religionen bzw. Dogmen geschickt zurück. Sie sind auch bekannt dafür, ihre Pläne wie in der DDR über zu erfüllen. Und dabei erfüllen sie auch noch die sehnlichsten Wünsche der Lobbyisten wie bei quecksilberverseuchten Energiesparlampen. Vor der Banken-, Pharma- und Agrarlobby kriechen sie auf dem Boden. Angeblich soll der Regierungsbezirk in Brüssel das Zentrum der europäischen Lobbykratie sein…

Schreibe einen Kommentar