NSA arbeitet gegen Ziele in Österreich

Holger Stark hat ein Buch über die NSA-Affäre verfasst – Er erklärt, warum der US-Geheimdienst großes Interesse an Wien hegt

Laut dem NSA-Kenner Holger Stark hat der US-Geheimdienst die Internationale Atomenergiebehörde IAEO in Wien infiltriert. Auf einer NSA-Liste mit 122 abgehörten Politikern stehe keiner aus Österreich, so der Journalist im Gespräch mit dem STANDARD.

DER STANDARD: Wie haben Sie die Zeit Anfang Juni 2013 erlebt, als Sie erstmals von den Snowden-Leaks erfahren haben? 

Stark: Wir haben beim „Spiegel“ anfangs mit angehaltenem Atem beobachtet, was sukzessive veröffentlicht wurde – beispielsweise die Enthüllung des „Guardian„, dass der US-Telekomkonzern Verizon Daten an die NSA übermittelt hat. Wir hatten das Gefühl, dass hier eine Affäre globalen Ausmaßes im Entstehen ist, und Hinweise….

Schreibe einen Kommentar