Chefin der Volkswehr im Donezk: Wir sind keine Terroristen

Jekaterina Gubarewa, Chefin der Volkswehr der ostukrainischen Region Donbass, hat die Anwendung doppelter Standards durch Kiew kritisiert, das die Protestteilnehmer im Süden und im Osten der Ukraine als Terroristen hinstellt.

„Einen ganzen Monat lang haben wir friedliche Kundgebungen in Donezk, Charkow, Slawjansk und anderen Städten abgehalten“, sagte sie am Montag in einem Interview für den lettischen Radiosender Baltkom. „Als aber die Menschen damit angefangen haben, Amtsgebäude unter ihre Kontrolle   zu nehmen, wurden sie als Terroristen bezeichnet. Hier liegen doppelte Standards auf der Hand. Warum galten die Menschen, als das Gleiche in Kiew geschah, als Helden, während wir Terroristen

Schreibe einen Kommentar