“Monitor” verschweigt ZDF-Bericht

Die ARD-Sendung “Monitor” hat gerade eben eine Sendung ausgestrahlt, in der Zuschauern der öffentlich-rechtlichen Medien erklärt wurde, wie es bereits am 3. März im Parteibuch zu sehen und zu lesen war, dass außer Scharfschützen der Regierung auch Scharfschützen am Werk gewesen sein sollen, die vom von der Opposition kontrollierten Hotel Ukraina aus Fenstern geschossen haben sollen.

Als Beleg dafür, dass Sniper der Opposition aus dem Hotel Ukraina geschossen haben, benutzt Monitor abwertend als russische Fernsehaufnahmen bezeichnete Bilder, womit Monitor aufgrund der kritischen Haltung Russlands zu den Maidanisten gezielt Zweifel streut, ob das der Wahrheit entspricht.

Was Monitor verschweigt, ist, dass es keineswegs nur russische Bilder gab, die gezeigt haben, wie “Oppositionelle” aus den Fenstern der oberen Etagen des Hotels Ukraina geschossen haben. 17 Tage nach den Schüssen veröffentlichte das deutsche ZDF zuvor geheimgehaltene Bilder, die zeigten, wie “Oppositionelle” aus dem Fenster eines Zimmers eines ZDF-Journalisten schossen. Auf der Webseite des ZDF sind die Bilder….

Schreibe einen Kommentar