Sanktionen gegen Kisseljow als Verstoß gegen Freiheit des Wortes

Der Generaldirektor der internationalen Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya („Russland heute“), Dmitri Kisseljow, kann nicht zum jährlichen Journalisten-Treffen der nordeuropäischen Barents-Region kommen, denn die EU hat ihn auf ihre Sanktionsliste gesetzt. Er gehört zu den Russen, denen die Einreise in die EU verboten wurde.

Damit ist Kisseljow der einzige Journalist weltweit, gegen den individuelle politische Sanktionen eingeführt wurden. Das Treffen findet Ende April im…

Video mit zwei Sendungen in Deutsch auch hier…

Schreibe einen Kommentar