Krim: Big Mac’s haben fertig

Die Nachricht ging um die Welt: McDonald´s schließt alle Filialen auf der Krim. Für die Wahl-Russen gibt es keine Bic Macs mehr.

Wie denkt man vor Ort darüber? .. ein Blick in die örtlichen Medien.

Einige berichten gar nicht darüber – vielleicht weil es in der betreffenden Stadt noch keinen McDonald´s gibt, der nur in russischen (pardon, ukrainischen) Großstädten und Touristenhochburgen zur “Originalausstattung” gehört. Laut der örtlichen Zeitung Krym.net gab es nur drei Filialen des Fastfood-Riesen auf der Halbinsel. Ein Aushängeschild war dabei das in der Krim-Hauptstadt Simferopol, das laut Informationen der Zeitung im weltweiten McDonald´s-Ranking auf Nummer 13 aller hauseigenen Burgerbuden stand.

Schließen muß der Schnelless-Tempel trotzdem genauso wie die beiden anderen Ableger in Sewastopol und Jalta. Zehn Millionen US-Dollar Investititionen des Burger-Konzerns gingen damit nach örtlichen Infos in Rauch auf – aber man

Schreibe einen Kommentar