„Friedliche Proteste“ in Venezuela

„Friedliche Proteste“ in Venezuela – welch ein Betrug – schaut selbst

Die venezolanische Opposition und die meisten Medien benutzen den Ausdruck „friedliche Proteste“, um die Versammlungen protestierender Studenten und anderer junger Leute von den gewaltsamen Aktionen wie Vandalismus und Schießereien außerhalb des Uni-Geländes zu unterscheiden.

„Friedliche Proteste“ ist jedoch ein vorbelasteter Begriff, der dazu dient, die Absichten der Regierung in Zweifel zu ziehen. Erstens werden die Aktionen der Polizei und der Nationalgarde als eine Verletzung des verfassungsmäßigen Rechts, friedlich zu demonstrieren, dargestellt und zur gleichen Zeit wird die Regierung beschuldigt, die „brutalen“ Proteste nicht unter Kontrolle bringen zu können.

In dem Zusammenhang stellt man Venezuela auch als einen gescheiterte Staat dar, wie es der Oppositionsführer Leopoldo López  in der New York Times in einem Leitartikel am 25. März tat. Eine weitere ausländische Unterstellung, die von den Medien…..

Ukraine/Venezuela:USA sponsern Terror im gleichen Muster : Video hier…

Schreibe einen Kommentar