Italien: Demonstrationen gegen Obama-Besuch

Rom (Press TV) – In Rom haben Italiener gegen den Besuch des US-Präsidenten in ihrem Land protestiert.

Die Demonstranten versammelten sich am gestrigen Donnerstag vor der US-Botschaft in Rom und bezeichneten Barack Obama als Kriegstreiber und kritisierten die kriegssüchtige Politik Washingtons in der ganzen Welt.

Obama war nach Italien gekommen um mit dem neuen italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi u.a. über die Krise in der Ukraine zu sprechen.

Der US-Präsident befindet sich derzeit auf einer 6-tägigen Reise in Europa, um gemeinsame Standpunkte bezügliche der Ukraine zu finden und zu festigen. Quelle:

Schreibe einen Kommentar