Es wird langsam einsam um die westliche Journaille

Ups, schon wieder beschimpft die altehrwürdige „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ ihre Leser. Letzte Woche war es Hans Ulrich Gumprecht, der die „Russland-Versteher“ als „Morast“ beschimpfte und kollektiv zum Psychiater schicken wollte. Nun ist es Kollege Julian Staib, dem die „Kommentare im Internet“ zusetzen und der eine „Meinungsschlacht um die Krim“ zwischen deutschen Journalisten und ihren immer kritischeren Lesern ausmacht.

Wie in der letzten Woche dokumentieren wir dazu Ausschnitte aus den zehn von anderen Lesern am meisten empfohlenen Eintragungen im Kommentarbereich der „FAZ“ zum jüngsten Leser-Bashing.

Die einzige „Schlacht“, die hier geführt wird, ist die der Medien, um einen Krieg mit Russland medial und moralisch vorzubereiten und herbeizuschreiben. Die Kommentatoren….

Schreibe einen Kommentar