Die Ruhe vor dem Sturm: Frankreich crasht

Die französische Wirtschaft ist in ein verdrießliches Muster aus Stellenstreichungen und Unternehmensschließungen abgetaucht. 2012 lag das Wirtschaftswachstum Frankreichs bei exakt 0%, 2013 waren es kaum messbare 0,3%. Die Staatsausgaben – die 56% der Wirtschaft ausmachen – sind seit dem zweiten Quartal 2012 um 2,1% gestiegen, aber der Privatsektor, meine Güte: Das BIP des Privatsektors ist während dieser Zeit um 0,2% zurückgegangen und liegt somit immer noch 3,2% unter dem Hoch vor dem Ausbruch der Finanzkrise.

Und im Gegensatz zu Frankreichs Nachbarn wächst die französische Bevölkerung – 2013 um 0,42%. Das heißt, dass die stagnierende Wirtschaft, so mies sie auch immer sein mag, auf Pro-Kopf-Basis in den negativen Bereich abgerutscht ist. Und genau das ist es, was die Franzosen….

Schreibe einen Kommentar