Zum neuen NSA-Abhörskandal

Der neue NSA-Abhörskandal erschüttert Deutschland erneut. Inzwischen wurde bekannt, dass der US-Geheimdienst sämtliche Telefonate speichern kann – und dies auch 30 Tage lang macht. Dagegen sollten sich Nutzer wehren, denn die Daten sind theoretisch beliebig miteinander zu verknüpfen, sodass die Überwachung wesentlich weiter führt als lediglich zu einem Telefongespräch. Besonders einfach ist ein Trick mit neutralen Telefonen.

Die Sprecherin des Nationalen Sicherheitsrates der USA, Caitlin Hayden, verteidigt den jüngsten Skandal um die NSA noch. Der Geheimdienst speichert alles, was er als Telefongespräch identifizieren kann. Sie sagt zu diesem Vorgang: »Neue oder aufkommende Gefahren sind oft versteckt inmitten großer und komplexer Systeme der modernen globalen Kommunikation (…) die Vereinigten Staaten müssen konsequenterweise (…) massenhaft Informationen sammeln.« Eine Drohung…..

Schreibe einen Kommentar