Gedanken eines Rentners zum aktuellen geschehen

Zunächst möchte ich auf ein Interview vom 20.12 2013 von Michael Mross mit Andreas Popp verweisen: „Über den Weltgeldbetrug, es sieht nicht gut aus“.
Auf den Link verzichte ich aus rechtlichen Gründen, obwohl dies vermutlich eine unberechtigte Sorge ist. Durch „googeln“ ist der 14 minütige und äusserst sachliche Beitrag aber leicht zu finden: Er macht nochmals  die tiefe Grundursache all dessen deutlich,  was als Folge eines uns alle korrumpierenden Geldsystems an besorgniserregenden Dingen zur Zeit geschieht  und was letztendlich nach meiner Meinung zwangsläufig  mit hoher Wahrscheinlichkeit am Ende in WW3 enden wird.

 Peter hat  im vorhergehenden Beitrag  gerade wohltuend zurückhaltend und äusserst sachlich eine kleine Facette dessen beschrieben, welchen Preis wir nun dafür in absehbarer Zukunft zu bezahlen haben. Wohl  auch gerade deshalb hat mich der Artikel besonders beeindruckt. Es ist keine Schwarzmalerei oder Katastrophenbeschwörung sondern lediglich die nüchterne Beschreibung der derzeitigen uns sichtbaren Faktenlage….

Schreibe einen Kommentar