Lage der Medienfreiheit in der Ukraine

Das Außenministerium Russlands ist beunruhigt über die Fakten der Einschränkung der Medienfreiheit und der Verletzung der Rechte von Journalisten, welche über die Ereignisse in der Ukraine berichten.

Die Medienmitarbeiter werden in Kiew und anderen Städten der Ukraine psychologischem Druck und Gewalt ausgesetzt. Mit der physischen Vernichtung bedroht wurde der Korrespondent des Fernsehsenders „Rossija 24“, Artjom Kol, für dessen Kopf eine Belohnung in der Höhe von 10.000 Hrywnja ausgesetzt wurde.

Anfang März waren die Webseiten russischer Medien, welche über die Lage in der Ukraine berichteten, Hackerangriffen ausgesetzt. Am 2. März geschah…..

Schreibe einen Kommentar