Das blinde Vertrauen in ein korruptes System

Wir leben in einer Zeit, wo Geldwertstabilität ein Relikt vergangener Tage ist. Fast wie in einem Rausch werden Giralgelder durch Notenbanken geschaffen und in die Krater der Kreditwirtschaft verklappt. Wie damals prognostiziert, sind schon heute Milliarden keine Summen mehr, der neue Maßstab lautet auf Billionen. Warum die Menschen die Konsequenzen nicht verstehen und blind vertrauen bleibt ein ungeklärtes Rätsel, dabei hat es all das schon mehrfach gegeben.Bei dem größten Teil der Menschen hapert es bereits beim Grundverständnis für Geld und Geldschöpfung. Dem bunten Papierlappen (im besten Fall) wird ein innerer Wert unterstellt, welcher faktisch nicht existent ist. Die Kernfrage lautet doch, was ist Geld im eigentlichen Sinne und woraus resultiert sein Wert? Eine weitere – existenzielle – Frage ist, wo liegt der Unterschied zwischen Bargeld und Giralgeld? Dem Thema widme ich mich nun….

Schreibe einen Kommentar