Acht Babys in China nach Hepatitis-B-Impfung gestorben

In China sterben Babys, die kurz zuvor gegen Hepatitis B geimpft wurden, und die Gesundheitsbehörden behaupten, es sei alles nur ein großer Zufall. Wie von der New York Times (NYT) berichtet und von der impfkritischen Website VacTruth.com weitergegeben wird, sind in China mindestens acht neugeborene Babys innerhalb von 48 Stunden nach der umstrittenen Impfung gestorben. Trotz der offenkundigen Gefahren beharrt der größte chinesische Pharmakonzern weiter darauf, der Impfstoff sei vollkommen….

Schreibe einen Kommentar