USA erteilen Irans, Syriens und Nordkoreas UN-Gesandten Reiseverbot

Eine Sprecherin des US-Außenministeriums gab bekannt, dass die UN-Gesandten Irans, Syriens und Nordkoreas von nun an nicht mehr ohne erteilte Genehmigung aus einem 40 km-Radius in New York ausreisen dürfen. Sie sei nicht in der Position sich weiter dazu zu äußern, fügte sie hinzu.Wie das US-Außenministerium bekanntgegeben hat, dürfen sich die ständigen Vertreter bei den Vereinten Nationen Syriens, Irans und Nordkoreas nur noch beschränkt in den Vereinigten Staaten bewegen. ”Für die UN- Gesandten bestimmter Länder ist es von nun an erforderlich uns zu informieren und eine Genehmigung einzuholen, wenn sie aus einem 25-Meilen Radius (40 km, d.Verf.) New Yorks ausreisen möchten”, sagte Jen Psaki, Sprecherin…..

Schreibe einen Kommentar