Ukrainische Städte bitten Russland um Hilfe

Die massenmediale Darstellung Russlands und der gewählten ukrainischen Regierung als Aggressoren entpuppt sich immer mehr als übelste Propaganda. Inzwischen bitten immer mehr ost- und südukrainische Städte bei der russischen Regierung aus Angst vor ethnischen und politischen Säuberungen um Hilfe, damit sie nicht von den Nationalisten aus dem Westen des Landes übernommen werden.

Wenn es darum geht, der Bevölkerung Informationen vorzuenthalten oder einfach gezielte Desinformation zu verbreiten, spielt die westorientierte Medienlandschaft Deutschlands und Österreichs eine große Rolle. Präsident Janukowytsch wird darin als “Massenmörder” bezeichnet, obwohl er die Polizei und die Berkut-Einheiten nur mit Gummigeschossen ausrüsten ließ, während die Extremisten auf dem Maidan-Platz scharfe Munition….

Schreibe einen Kommentar