Eine Psychopathin meldet sich zu Wort

Hillary Clinton, Psychopathin,

„Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos.[1] Psychopathie geht mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass oft die Diagnose einer dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann. Wiki

wird im transatlantischen Horrorblatt mit den Worten bemüht, „die Ex-Außenministerin hätte sich Russlands Präsident Wladimir Putin vorgeknöpft. Und wie“. Ihre und des Horrorblattes inellektuelle Schandtat war, Putins Taktik mit der Hitlers zu vergleichen. Das könnte man an und für sich unter dem jetzt planmäßig….

Schreibe einen Kommentar