Großangriff auf Router: DNS-Einstellungen manipuliert

Forscher entdeckten einen Großangriff auf Router: Bei über 300.000 Routern, die im Privat- oder Büroeinsatz sind, wurden angeblich die DNS-Einstellungen manipuliert. Die Angreifer hätten dadurch jederzeit den Datenverkehr der Geräte umleiten können.

Die US-Sicherheitsforscher von Team Cymru haben einen groß angelegten Cyber-Angriff auf Router entdeckt, der hunderttausende Geräte betreffen soll. Bei den Geräten wurden die eingestellten DNS-Server ohne Zutun der Router-Besitzer auf die IP-Adressen 5.45.75.11 und 5.45.75.36 geändert. Die sollen unter der Kontrolle der Angreifer stehen, wodurch diese den Datenverkehr…..

Schreibe einen Kommentar