US-Agenten entfachen Bürgerkrieg in Venezuela

Leopoldo López, der Führer der radikalen Opposition ‚Popular Will‘ (Volkswille), hat beschlossen, sich der Polizei zu stellen. Was hat ihn dazu bewogen?Als er erfuhr, dass ein Verhaftungsbefehl ausgestellt wurde, ging er in den Untergrund und dann versuchte er, ins Ausland zu kommen. Doch änderte er seinen Entschluss, nachdem der Bolivarianische Nationale Geheimdienst (SEBIN) ein auf Band gesprochenes Gespräch veröffentlichte.

Zwei Männer aus der ultrarechten Emigrantengruppe in Miami diskutierten Pläne, López zu liquidieren und die Verantwortung der Regierung von Nicolas Maduro in die Schuhe zu schieben.
Einige Terroristen-Gruppen wurden nach Venezuela geschickt, die Komplizen in den Reihen des Teams von López hatten. Die CIA-Zentrale in Caracas wusste Bescheid über die Terroristen-Pläne. Sie rührte keinen Finger, um López zu schützen. Er war verurteilt, kaltblütig aus politischen Gründen ermordet zu werden, um den Interessen der Vereinigt

Schreibe einen Kommentar