Russisch-chinesisches Manöver

Russisch-chinesisches Manöver: „Signal an die USA“

Russland und China planen erneut ein gemeinsames Marinemanöver – diesmal im Ostchinesischen Meer. Russische Experten sprechen von einer zunehmenden militärischen Kooperation beider Länder und prognostizieren eine sehr negative Reaktion des Westens.

Erstmals halten Russland und China gleich zwei gemeinsame Manöver auf See innerhalb eines Jahres ab. Im Januar haben sie im Mittelmeer geübt. Ende Mai beginnt voraussichtlich das Manöver mit dem Codenamen „Maritime Zusammenarbeit 2014“ im nördlichen Teil des Ostchinesischen Meeres. Der russische Militärexperte Igor Korotschenko kommentierte für die STIMME RUSSLANDS:

Schreibe einen Kommentar