Chinesen kaufen US-Immobilien wie verrückt

Aufgrund der sich immer weiter erhöhenden Schulden in den USA weichen Chinesen von US-Staatsanleihen ab und erwerben in großem Umfang Immobilien in Metropolen ganz Nordamerika. Der Preis scheint dabei nur eine untergeordnete Rolle zu spielen.

Reiche Chinesen erwerben in großem Stil Immobilien in Kanada und in den USA, teilweise sogar zu Höchstpreisen, in einigen Fällen mehr als 30 Prozent über dem Listenpreis. Insbesondere in Kalifornien stürmen Investoren aus dem fernen Osten den Immobilienmarkt, wie chinesische und amerikanische Zeitungen gleichermaßen melden.

Ähnliches wird aus Vancouver und anderen kanadischen Städten gemeldet. Auch wirtschaftlich brachliegende Städte…..

Schreibe einen Kommentar