Wilde Ausschreitungen in Zypern

Es sind die bisher härtestes Proteste gegen Sparmaßnahmen in Zypern: Die Polizei ging mit Tränengas und Schlagstöcken auf Demonstranten los.

Nikosia. Aus Protest gegen die geplante Privatisierung der zypriotischen Elektrizitätsgesellschaft (EAC-AHK) haben hunderte Angestellte versucht, das Repräsentantenhaus in der zypriotischen Hauptstadt zu stürmen. Dabei seien drei Menschen leicht verletzt worden, berichteten Mitarbeiter von Krankenhäusern. Eine für Montag geplante Parlamentsdebatte musste vorübergehend abgebrochen werden….

Schreibe einen Kommentar