Geheimdienste als Internet-Trolle

Die Kunst der Täuschung: Geheimdienste als Internet-Trolle

Eigentlich ist es weder überraschend, noch neu. Dokumente von Edward Snowden belegen nun, was viele Internetnutzer schon lange vermuten, die Geheimdienste infiltrieren Foren und Webseiten. Erklärt wird, wie man entsprechende “Ziele” unschädlich macht, mit Honigfallen, Zerstörung der Reputation oder auch durch Diskreditierung von Firmen. Ein weiterer Beweis für das Ende der Demokratie.
Die Freizügigkeit des Internets hat viele unliebsame Informationen ans Tageslicht gefördert. Diese sind über Glasfaser schneller um die Welt, als mancher korrupter Politiker in die Hände klatschen kann. Einige Blogger, Forenbetreiber und Journalisten deckten unglaubliche Fälle auf, was auch schon manchen Stuhl zum Wanken brachte.

Im Fall der neuen Dokumente geh

Schreibe einen Kommentar