Christoph Hörstel: Die Radikalen auf dem Maidan

In Kiew eskaliert die Gewalt: Scharfschützen schießen in die Menge“. Unter diesem Titel erscheinen die Nachrichten über die jetzige Lage auf dem Maidan und in der ukrainischen Hauptstadt, wo seit Wochen tausende Demonstranten gegen die legitime Regierung von Präsident Janukowitsch protestieren.

Die Medienmeldungen unterscheiden sich von Land zu Land. Deutsche Presseagenturen und TV-Sender verbreiten ohne müde zu werden die Informationen, laut denen die Regierung von Viktor Janukowitsch als das einzig Böse dargestellt wird. Wenige aber berichten von den Aufständischen, die nichts mit der ukrainischen Opposition zu tun haben. Das sind Rechtsradikale die nur ein Ziel verfolgen: die jetzige Regierung zu stürzen.Warum wird man von den deutschen Medien nur einseitig unterrichtet? Das fragen wir den Regierungsberater und Publizisten Christoph Hörstel

Schreibe einen Kommentar