Proteste gegen Israels krebserregende Waffen

Am Welt-Krebs-Tag haben vor einem Krankenhaus im Gazastreifen Ärzte und Patienten gegen den Einsatz von Waffen mit krebserregenden Stoffen protestiert. In den vergangenen Jahren wurde die Region durch Israels Luftwaffe mit abgereichertem Uran und Weißem Phosphor bombardiert.

ABC-Einheit der Israel Defense Forces Bild: Wikipedia

ABC-Einheit der Israel Defense Forces
Bild: IDF, CC BY 2.0

Am Welt-Krebs-Tag am vergangenen Dienstag protestierten Patienten und Ärzte des Shifa Krankenhauses in Gaza (Fotos hier) gegen den Einsatz von Waffen mit krebserregenden Stoffen durch das israelische Militär. Israel setzt diese Waffen Berichten zufolge immer wieder gegen Palästinenser ein.

Ashraf al-Qudra, Sprecher des Gesundheitsministeriums in Gaza, sagte, dass tausende Tonnen Waffen mit krebserregenden Inhaltsstoffen in den vergangenen 14 Jahren auf den Gazastreifen abgefeuert wurden. Viele der Waffen seien international geächtet und enthielten sogar illegale Substanzen, welche Menschen krank machten und langfristig auch die Umwelt schwer…..

Schreibe einen Kommentar