Eine bankrotte herrschende Klasse

Präsident Barack Obamas Rede zur Lage der Nation war eine zynische Propagandarede voller betrügerischer Behauptungen und Versprechen, denen niemand auch die geringste Glaubwürdigkeit beimisst, am wenigsten sein Publikum im amerikanischen Kapitol.

Die jährliche Rede ist seit langem ein verknöchertes Ritual geworden, eine Art nationale Motivationsveranstaltung, in die nur selten die soziale und gesellschaftliche Realität störend eindringt. Bei Obamas Rede am Dienstag hatte man mehr denn je zuvor das Gefühl, dass der Präsident als oberster Vertreter der Finanzaristokratie

Schreibe einen Kommentar