Die Regierung weiß alles

San FranciscoEdward Snowden befürwortet Spionage. Aber nicht so, wie sie derzeit in den USA von der NSA betrieben wird. In einer Fragestunde rechtfertigte er die Weitergabe von hunderttausenden geheimen Datensätzen über zweifelhafte Praktiken an die Medien. Denn die gesellschaftlichen Auswirkungen dessen, was da geschehe, könne man überhaupt gar nicht überbewerten. Aber noch sei Zeit, umzudenken.

Vor einer Woche verteidigte US-Präsident Barack Obama vehement die Spionageprogramme der amerikanischen Geheimdienste und nannte sie in vollem Umfang legal. Jetzt antwortet der, der den mächtigsten Mann der Welt zur Ankündigung leichter Reformen gezwungen hatte:………

Schreibe einen Kommentar