Macht der Marken: So werden Kunden abgezockt

Luxus-Hersteller verkauften keine Produkte, sondern ein Lebensgefühl, heißt es. Und davon leben sie nicht schlecht. Uhren, die in der Herstellung 250 Euro kosten, kommen oft zum zehnfachen Preis auf den Markt, Sonnenbrillen für über 200 Euro sind gerade mal 20 Euro wert, und manche angebliche Edel-Spirituose kostet weniger als das Glas und Etikett der Flasche. Weil »die Wehrkraft des Landes« stark gesteigert werden musste, beschloss der Deutsche Reichstag im April 1902 die Einführung einer Schaumweinsteuer. Wer sich fortan den Luxus gönnte und edlen Sekt in den Gläsern perlen ließ, musste mit 50 Pfennig pro Flasche zur Finanzierung der kaiserlichen Kriegsflotte beitragen.

 

Das Kaiserreich ist längst Geschichte, aber die Schaumweinsteuer blieb und

Schreibe einen Kommentar