Türkische Regierung will Internet ohne Gerichtsbeschluss zensieren

Die türkische Regierung will ihre Zensurmaßnahmen im Netz weiter ausbauen. Durch einen neuen Gesetzesentwurf sollen Internetseiten künftig ohne richterlichen Beschluss gesperrt werden können. Kritiker werten das Vorgehen der Regierungspartei AKP als verfassungswidrig. Die Möglichkeit der freien Meinungsäußerung im Internet hat sich für die umstrittene türkische Regierung in der Vergangenheit oft als Dorn im Auge herausgestellt. Immer wieder werden die zahlreichen Proteste gegen Korruption und Zensur im Land, über das Netz organisiert. Die internationale Kritik am Regime und dessen Führer Erdoğan sorgte…..

Schreibe einen Kommentar