Krise spitzt sich zu

Bangkok. Einen Monat vor Thailands vorzeitigen Neuwahlen am 2. Februar droht sich die seit zwei Monaten brodelnde Krise massiv zuzuspitzen. „In diesem Monat geht es um alles“, warnte jetzt Jatuporn Promphan, einer der Heißsporne in der Führung der „Rothemden“ genannten „Vereinten Front für Demokratie gegen Diktatur“ (UDD), „wir wissen nicht, was passiert, wenn wir unsere Demokratie verlieren.“

Er reagierte mit seinem Aufruf zur Verteidigung der Regierung…..

Schreibe einen Kommentar