Mit seiner Raketenabwehr spielt Washington Russisches Roulette

Beim jüngsten Jahrestreffen mit Vertretern der Medien beantwortete Russlands Präsident Wladimir Putin auch eine Frage zur angeblichen Stationierung russischer Iskander-Raketen in Kaliningrad nahe der polnischen Grenze. Wie er betonte, stelle die US-Raketenabwehr nach wie vor eine Bedrohung für die nationale Sicherheit Russlands dar. Sein Land habe das Recht, in Kaliningrad Iskander-Raketen zu stationieren – was bisher aber noch nicht geschehen sei. Die Stationierung sei eine logische Reaktion auf den amerikanischen Plan, ein Raketenabwehrsystem in Europa aufzubauen……..

Schreibe einen Kommentar