Washington Post, Amazon und CIA

Die Freude an der Übernahme der «Washington Post» durch Amazon-Gründer Jeff Bezos ist vorbei. Bezos kooperiert mit der CIA.

Als im August 2013 der Gründer des weltweit grössten Online-Shops amazon.com, der Multimilliardär Jeff Bezos, für lächerliche 250 Millionen US-Dollar die neben der «New York Times» bekannteste und wichtigste US-amerikanische Tageszeitung «Washington Post» übernahm, wurde dies vielerorts als neue Hoffnung für die Medienbranche gesehen: Wenn ein so fähiger und cleverer Typ wie Bezos eine Tageszeitung kaufe, so argumentierte man, dann sei das ein klares Signal, dass den Tageszeitungen die letzte Stunde noch nicht geschlagen habe. Offensichtlich gebe es auch für Zeitungen eine Zukunft, sonst würde jemand wie Bezos da kein Geld investieren.

Die NZZ etwa schrieb am 7.8.2013: «Bezos ist in erster Linie……

Schreibe einen Kommentar