Medienauftrieb für den Paten

Bevor wir uns wieder dem Tagesgeschäft zuwenden, muss man für die Analen noch den jedem Journalismus hohnsprechenden, würdelosen Medienauftrieb für den laut EUGH rechtmäßig verurteilten Verbrecher Chodorkowski festhalten:

Sind die deutschen „Journalisten“ nun endgültig verblödet oder „bloß“ ehr- und gewissenlos? Wer zählt die Zeitungen, wer die Namen die am Checkpoint Charly für einen Mafioso zusammenkamen? Damit das Theater um den Öl-igarchen, der weder in die Politik will noch die Anti-Russlandfront finanzieren will, überhaupt einen politischen Touch bekommt, zieht die Hehlerbande eine Pressekonferenz im „Haus am Checkpoint Charly“ durch! Was hat der Oligarch nun damit zu schaffen? Die Mainstreammeute hat sich dort hektisch gegenseitig umgerempelt. Arme deutsche, surreale Propaganda-/Medienwelt. Doch es gibt noch Hirn – vor dem Eisernen Vorhang…Peter Lavelle von Russia Today schreibt am 21.12.2013 (zusammengefasst nach Russia Today) unter der Überschrift…..

Schreibe einen Kommentar