Hacker-Angriff auf Washington Post: Chinesen in Verdacht

(Wer kann das noch glauben?  Ein Motiv hätte doch die US-Regierung, weil die Washington Post sie mit Snowdens Enthüllungen verpfiffen hat.)

Wie The Washington Post selbst berichtet, ist die Zeitung erneut Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Dabei haben die Angreifer offenbar Zugriff auf die Zugangsdaten der Angestellten erlangt. Es gebe hingegen keine Hinweise darauf, dass auch Daten von Abonnenten kompromittiert wurden. Im Verdacht steht eine chinesische Hackergruppe, die bereits früher Angriffe auf US-Medien ……

Schreibe einen Kommentar