Putin wegen Greenpeace-Aktivisten

Greenpeace-Aktivisten sollten vielleicht russische Arbeiten verhindern

Ich habe eine positive Einstellung zu denen, die sich mit dem Naturschutz beschäftigt, aber es ist unzulässig, daraus eine PR-Quelle zu machen“, anwortete der russische Präsident Wladimir Putin am Donnerstag im Laufe einer großen Pressekonferenz auf die Frage von Journalisten über seine persönliche Einstellung zu Greenpeace-Aktivisten. Der Präsident fügte auch hinzu, dass er hoffe, Greenpeace auf eine gemeinsame effiziente Arbeit einzustellen.

„Was den Rummel um das Schiff „Arctic Sunrise“ angeht, so wurde er nicht von mir, sondern von Medien im Auftrag derjenigen, die gegen das Gesetz verstoßen hatten, gemacht“, sagte Putin. „Ich schließe nicht aus, dass die Aktivisten vom Schiff „Arctic Sunrise“ damit beauftragt wurden, Russland an der Erschließung des arktischen Festlandsockels zu hindern. Das ist eine ernste Sache für uns“, betonte Putin. Quelle:

Schreibe einen Kommentar