Die Wirtschaft der Eurozone ist in der Schwebe

Die Eurozone steht erneut am Rande einer Rezession. Die scheidende Woche ist reich an makroökonomischen Neuheiten gewesen: Die Angaben über den Zustand der Wirtschaft in der Währungsunion haben die Investoren und Analysten ein weiteres Mal enttäuscht. Das Bruttoinlandsprodukt für das Quartal geht, auf das Jahr bezogen, zurück, und in Bezug auf das vorausgegangene Quartal ist diese Kennziffern um das symbolische Zehntel eines Prozents gewachsen. Auch die seit dem Bestehen der Währungsunion schlechteste Situation auf dem Arbeitsmarkt liefert keinen Grund zur Freude: Jede achte....

Schreibe einen Kommentar