Netanjahu: Atomabmachung mit Iran wird historischer Fehler

Im Atomstreit mit dem Iran hat Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu die bei den Verhandlungen in Genf diskutierten Vorschläge als unannehmbar bezeichnet.

„Die Annahme dieser Vorschläge durch die internationale Gemeinschaft wird zu einem Fehler von historischem Ausmaß“, erklärte Netanjahu am Donnerstag in Jerusalem im Vorfeld einer turnusmäßigen Runde der Gespräche zwischen der 5+1-Gruppe und Teheran in Genf. „Israel ist sich darüber im Klaren, dass die heute auf dem Tisch in Genf liegenden Vorschläge den Druck auf den Iran als Gegenleistung zu Zugeständnissen abschwächt…..

Schreibe einen Kommentar