Zukunft der US-Geheimdienste

STIMME RUSSLANDS Der ehemalige US-Geheimdienstler Edward Snowden wird möglicherweise nach Deutschland fahren, um den Abgeordneten und der Staatsanwaltschaft über die NSA-Tätigkeit in Deutschland zu berichten. Der Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele von der Partei der Grünen soll das Treffen mit Snowden veranstalten.

Die Initiative der Grünen hat in der Kanzlei von Angela Merkel viele Sorgen ausgelöst. Erstens kann Snowden viele peinliche Einzelheiten über die Zusammenarbeit der deutschen Geheimdienste mit der US-amerikanischen Nationalen Sicherheitsagentur preisgeben. Zweitens können die Amerikaner dann alles auf den Kopf stellen. Jetzt werfen die Deutschen Washington…..

Schreibe einen Kommentar