CS streicht Gratiskaffee und parking für Personal

Unter den 20’000 Mitarbeitern der Credit Suisse in der Schweiz grassiert Unmut ob dem ständigen Um- und Abbau. Wenigstens ist der Kaffee gratis, mag sich manch einer sagen.Nun hat auch das ein Ende. Die CS streicht in diesen Wochen die liebgewonnene Aufmunterung.Die Bank “will no longer subsidize coffee (including tea and refreshments) for all employees in Switzerland” heisst es in einem entsprechenden Schreiben ans Personal – “Importance: High”.Neu kostet die Tasse Kaffee 90 Rappen (Selecta-Automat) oder einen Franken (Nespresso). Bezahlt wird elektronisch mit privater Karte.Die CS wäre nicht die CS, wenn sie nicht ihren “Helpdesk” für die Massnahme bereitstellen würde. Unklarheiten würden dort adressiert. Die Kernfrage allerdings…..

Schreibe einen Kommentar