Direkter Angriff auf das Bankenmonopol

Helle Köpfe mit guten Ideen gibt es einige, sehr zum Leidwesen von Monopolisten, wie es beispielsweise die Banken sind. Gerne steckt man sich dort die Taschen voll wenn dem Kunden keine Möglichkeiten zum Ausweichen bleiben. Das neue Startup Transferwise sticht nun in einen Markt bei dem es um immerhin 5 Billionen Dollar am Tag geht, Währungsgeschäfte. Als echter Globalplayer sieht es mit den Gebühren natürlich völlig anders aus, als Mittelständler oder Kleinkunde jedoch.....

Kommentare sind geschlossen.