Massenproteste

Starke Polizeieinsätze sind gestern, am Samstag in Madrid bei Massenproteste  durchgeführt worden, wegen der Ablehnung der Regierung unter Mariano Rajoy und seiner Wirtschaftspolitiktrotz der Sanktionen, die für die Teilnahme an den Demonstrationen ausgesprochen wurde, haben Tausende von Spanier am Samstag in Madrid  protestiert. Der Streit konzentrierte sich auf die Schwächung der sozialen Programme, öffentliche Dienstleistungen und insbesondere die Frage der Korruption, die die regierende Partei berührt.
Zeitgleich wurde auch in Portugal durch Hunderttausende Menschen gegen die Sparpolitik der portugiesischen Regierung protestiert. Diese Sparpolitik sei ein Todesurteil für die eigene Bevölkerung, hieß es heute. Viele Portugiesen verlassen zu Tausenden ihr Land, auf der Flucht vor der Krise. Auch in Rom werden an diesem Wochenende starke proteste und Unruhen erwartet. 

Schreibe einen Kommentar